Wartung & Pflege

ROUTINEMÄSSIGE WARTUNG

 

Ihr FireAngel-Rauchmelder wurde so konstruiert, dass der so wartungsfrei wie möglich ist. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie tun müssen, damit er auch weiterhin einwandfrei funktioniert.

Der FireAngel-Rauchmelder ist ein versiegeltes elektrisches Gerät und es sollte in keinem Fall versucht werden, das Gehäuse zu öffnen. Durch den Versuch, das Gehäuse zu öffnen, erlischt jeglicher Garantieanspruch.

 

Testen (alle 4-6 Wochen)

Testen Sie den Rauchmelder regelmäßig. Jede Fehlfunktion sollte an den Kundendienst des Fachhändlers weitergeleitet werden.

  • Der Rauchmelder muss richtig an der Grundplatte befestigt sein, bevor er getestet werden kann.
  • Warten Sie nach dem Anbringen des Rauchmelders an der Grundplatte fünf Sekunden, damit der Rauchmelder aktiviert wird.
  • Drücken Sie nun kurz auf die Test-Taste in der Mitte des Geräts.
  • Der Rauchmelder wird ein akustisches Warnsignal bestehend aus zwei Zyklen mit jeweils drei lauten Pieptönen wiedergeben und dann automatisch stoppen.
  • Die rote LED am Rauchmelder wird während der Wiedergabe des akustischen Warnsignals rasch blinken.
  • Der elektronische Testknopf überprüft den gesamten Rauchmelder. Sie müssen daher den Rauchmelder nicht mit Rauch testen. Falls der Rauchmelder beim Testen kein akustisches Warnsignal wiedergibt, ziehen Sie gleich den Abschnitt „Fehlerbehebung“ am Ende dieses Seite zu Rate.

 

Reinigen

  • Der Rauchmelder sollte regelmäßig, mindestens alle zwölf Monate mit einem Staubsauger und einem weichen Bürsteneinsatz gereinigt werden, um Staub oder andere Fremdkörper aus dem Melder zu entfernen. Der FireAngel-Rauchmelder kann dabei fälschlicherweise ausgelöst werden. Bitte NICHT ausblasen!
  • Den Rauchmelder mit einem leicht angefeuchteten Tuch abwischen.
  • Verwenden Sie keine Reinigungslösungen oder -mittel auf dem FireAngel-Rauchmelder, da diese den Sensor oder den Schaltkreis beschädigen könnten
  • Streichen Sie den Rauchmelder weder mit Farbe noch mit Lack an. Dies könnte die Öffnungen versperren und so verhindern, dass Rauch in die Sensorkammer gelangt.

Hinweis

Demontieren Sie ihren Rauchwarnmelder während anstehenden Renovierungs/Umbauarbeiten. Der dadurch entstehende Staub könnte die Rauchkammer verschmutzen und zu Fehlalarmen führen.